Ausgezeichnete Sportler

 

Zwei Personalien vorneweg: Jörg Möller, 1. Vorsitzender, wurde am Mittwoch bei der KTV-Mitgliederversammlung für zwei Jahre wiedergewählt, Klaus Burr ist der neue Finanzverwalter. Außerdem wurden Vereinsjubiläen gefeiert und erfolgreiche Sportler geehrt. Herzlichen Glückwunsch! Mehr dazu findet Ihr in der Galerie ...


Tennis

 

Herren 65+ steigen in die Landesliga auf

 

Die Herren 65+ der Tennis-Spielgemeinschaft Kieler TV/ TSV Russee haben es geschafft. Sie erspielten und erkämpften sich ungeschlagen mit 11:1 Punkten den Spitzenplatz in der Verbandsliga – Staffel 131 – und erreichten den Aufstieg in die Landesliga Schleswig-Holstein. 

Wir danken den eingesetzten Spielern: Ulrich Münzer, Heinz Domnick, Werner Sievers, Ulrich Buczylowski, Erhard Lange, Klaus Schulze und Jürgen  Struthoff. 


Leistungsturnen weibl.

 

P-Stufen-Turnerinnen ziehen erfolgreich nach: Platz 1 und 2!

 

Am 20.3. waren die Kreismannschaftsmeisterschaften der P-Stufen dran.

Trotz einiger Ausfälle durch Krankheit konnten zwei Mannschaften an den Start gehen.

Mannschaft 1 mit Vivien Schösler, Hanna Drewes und Johanna Stender sowie Mannschaft 2 mit Carlotta Pfaff, Hannah Nörenberg, Janna Rix und Mia Günther. Sie alle zeigten super Leistungen. Die Tageshöchstwertung einer Einzelturnerin kam an jedem Gerät aus dieser Mannschaft.

Insgesamt gingen 8 Mannschaften aus dem Kreis Kiel an den Start. Am Ende sicherte sich die Mannschaft 1 Platz 2 und Mannschaft 2 erturnte mit großem Vorsprung Platz 1.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an Jana und an unsere Kampfrichterinnen!

Leistungsturnen wbl.

GOLDENER START IN DIE KÜR-SAISON 2016

Bei den Offenen Mannschaftsmeisterschaften 2016 am 06. März in Kiel gewannen beide Kür-Mannschaften des KielerTV in ihrer Leistungsklasse GOLD!

 

In der LK 3 ließ die Mannschaft 2 mit Jana Voßwinkel, Dina Siegfried, Elouise Seyb, Kaja Beaujean und Stella Wohl den TSV Russee und den TuS Holtenau 2 hinter sich,
in der LK 1 setzte sich die erste Mannschaft des KielerTV mit Nora Gruler, Franciska Ziesenitz,

Isabel Hansen und Lena Hein gegen die Turnerinnen vom TuS Holtenau 1 durch!

 Vielen Dank an Claudia und an unsere KaRis Vanessa und Elena


Medaillensegen für Sportakrobaten

 

Am 19.3. fuhren die Sportakrobaten des Kieler Turnvereins mit jungen Nachwuchsformationen und frisch zusammengestellten Gruppen zum 2. Acrocup nach Selmsdorf. Augrund des großen Teilnehmerfelds auf 10 Starts eingeschränkt,  erreichten die jungen Wilden vom Kieler Turnverein 4x Gold 1x Siber 2x Bronze - Ein erfolgreicher Wettkampf und gleichzeitig Generalprobe für die Nordwestdeutschen Meisterschaften am 9./10. 04 2016 in Kiel.

Es nahmen Sportakrobaten aus 5 Bundesländer an diesem Freundschaftswettkampf teil.


Volleyball-LM in Husum (U16)

 

Hier regiert der KTV

 

Tatsächlich ist an diesem Wochenende ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen. Beide KTV Teams standen sich im Finale der Landesmeisterschaft U16 in Husum gegenüber. Das es sich eigentlich um ein gemeinsames Team handelt, konnte jeder deutlich sehen, als die Mädels von KTV 1 direkt nach ihrem verwandelten Matchball zum Team 2 unter dem Netz hindurchstürmten und ALLE GEMEINSAM den Siegertanz mit lautem "Hier regiert der KTV" mit zum Teil sehr krächzigen Stimmen vom ganzen Anfeuern vollführten. Eine unglaubliche Vorstellung an diesem Wochenende in Husum, obwohl es zugegebenermaßen am ersten Tag zum Teil noch weniger rosig für beide Teams aussah. 

 

Beide befanden sich gemeinsam mit dem TSV Neustadt und dem zweiten Team vom VC Neumünster (aka "The Gummiwand") in einer Gruppe. Beide Teams mussten gegen beide Gegner über die volle Distanz von drei Sätzen gehen und konnten die Spiele mehr oder minder knapp im Tie-Break für sich entscheiden. Dabei "peitschte" Jörg sein Team mit ausgeklügelten Taktiken und "kleinen Motivationsreden" zum Erfolg; das erste Team musste ohne ausgeklügelte Coachingunterstützung ab und zu an seine Stärken erinnert werden, hat sich nach kurzen Schwächephasen jedoch immer wieder an diese erinnert und spielte dann blitzsauberen Volleyball und beeindruckte mit tollen Ballwechseln.

Nach diesem nervenaufreibenden aber auch turnierentscheidenden ersten Tag belohnten wir uns mit einer Monsterpizza in der Jugendherberge in Friedrichstadt.

 

Am zweiten Tag konnten wir dann die Ernte dieses unglaublichen ersten Tages einfahren. Beide Teams gewannen ihre Halbfinals; KTV 1 recht eindeutig gegen den VC Neumünster 1, KTV 2 in  altbewährten drei Sätzen gegen den TSV Klausdorf und unglaublich packenden Ballwechseln, in denen alle Spielerinnen bewiesen, wie viel sie in der letzten Zeit dazugelernt hatten. So hieß es last but not least KTV 1 gegen KTV 2 im Finale. Es wurde ein sehenswertes Spiel und somit dürfen sich jetzt die Mädels zurecht Landesmeister und Vizelandesmeister nennen. 

 

Was allerdings nicht unerwähnt bleiben sollte, ist, dass dieser Erfolg nicht von ungefähr kommt. Seit unserem Trainingslager auf Amrum, kurz vor den Sommerferien 2015, haben alle Mädels akribisch sowohl an ihrer Technik gefeilt als auch nicht immer spannende Taktikeinheiten klaglos "über sich ergehen lassen". Und obwohl das Ziel nicht immer ganz greifbar erscheint, macht diese Trainingsgruppe aus, dass sie trotz ihrer Verschiedenheit EIN TEAM sind und gemeinsam EINEN TRAUM verfolgen nämlich nicht nur eine gute LM und NDM zu spielen, sondern in jeder Trainingseinheit ein wenig besser zu werden und sich dadurch vielleicht irgendwann einmal für eine Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren!

"Seid Stolz auf euch und eure Leistung Mädels!" 

Euer Trainerteam Jörg und Cord

Nur der KTV!


Athletik-Landesmeisterschaften


KTV-Turner belegen Spitzenplätze 

 

Am Sonnabend, 6. Februar, wurden in der Rudi-Gauch-Halle in Kiel die Athletik-Landesmeisterschaften im Gerätenturnen ausgetragen. In der Alterklasse 9/10 siegte mit herausragenden 191 Punkten Shamsu-Deen Raimi vom Kieler TV. In der Alterklasse 13/14 siegte Tom Luca Meyer mit 149 Punkten vor Nico Köhler mit 127 Punkten (beide KTV). Die beiden setzten sich gegen ihre ein Jahr älteren Kollegen aus dem Landesleistungszentrum durch. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Start in die Saison.

 

 

AK 9-10 Leo, Shami, Miyaki       AK 13-14:  Nico, Tom-Luca, Max, Thore

 


Leistungsturnen weibl.

Medaillenregen beim Kieler Kreispokal

Oberste Reihe v.l.: Janna, Leonie, Janne · Zweite Reihe v.l.: Carlotta, Hanna, Vivien · Dritte Reihe v.l.: Felicia, Hannah, Antonia · Vorne: Johanna

Kieler Kreispokal der Athletischen Norm 2016

 

Am 06.02.2016 startete die neue Turnsaison mit dem Wettkampf der Athletischen Norm. Hierbei müssen die Turnerinnen 10 Stationen absolvieren, bei denen sie auf ihre Grundfähigkeiten, wie Kraft, Gelenkigkeit und Schnelligkeit getestet werden.

Einige Turnerinnen waren leider krank, aber 10 konnten in der Uni-Halle antreten:

 

GOLD erreichten Janna (2005) und Felicia (2000).
SILBER ging an Johanna (2007), Janne (2005), Carlotta (2003) und Antonia (2000).
BRONZE gewann Hannah (2004).

Vivien (2004) sicherte sich einen super 4. Platz.

Leonie (2008) und Hanna (2005) erreichten jeweils den 7. Platz.

Weiter so, Mädels!

 

 

Vielen Dank an unsere Betreuer und Kampfrichter!!


Volleyball LM U18 


Die Mädchen holen Gold! Jungs ergattern Bronze! 

Am Wochenende 13./14. Februar 2016 wurden in Pönitz die Landesmeisterschaften der U18-Teams im Volleyball ausgetragen. Mit am Start waren vom Kieler TV ein Mädchen- und ein Jungsteam, das sich überwiegend aus 2 Jahre jüngeren Spielern zusammensetzte. 

Die Mädchen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und holten souverän den Landesmeistertitel. Die Jungs setzten sich im Spiel um Platz 3 knapp mit 2:1 Sätzen gegen die ältere und körperlich überlegene Mannschaft aus Eckernförde durch. Beide KTV-Teams sind damit für die Norddeutschen Meisterschaften am 12./13.03.2016 in Schwerin qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung. 

Locker über den Tisch


In einer Serie stellen wir monatlich KTV-Legenden, Mitarbeiter oder erfolgreiche Sportler vor.


Heute: Turnerin Vanessa Ziesenitz.


Sie ist talentiert, ehrgeizig und trainiert hart. Vanessa Ziesenitz ist eine Sportlerin des Kieler TV, die sich stetig weiterentwickelt hat und aktuell in der zweithöchsten Leistungsklasse (LK1) beim Leistungsturnen (weiblich) um Punkte kämpft. „Sie ist die erste Athletin, die bei uns in der Gruppe einen Salto rückwärts auf dem Balken turnt und am Sprung den Tsukahara springt (Überschlag seitwärts über den Tisch mit Salto rückwärts; Anm. d. Red.)“, sagt ihre Trainerin Claudia Denker. Die tollen Leistungen führten dazu, dass sie am Sprung in der Schleswig-Holsteinischen Mannschaft bei den Hamburg Gymnastics 2014 starten durfte, einem Wettkampf mit Teams aus der ganzen Welt.

Seit rund zwölf Jahren turnt die 18- Jährige in der Turngruppe von Claudia und hat im Laufe der Jahre zahlreiche Meistertitel und Medaillen auf Kreis- und Landesebene gesammelt. Sie ist auch ein Mitglied der erfolgreichen Oberliga-Mannschaft des Kieler TV (mit Lena Hein, Isabel Hansen, Franciska Ziesenitz und Nora Gruler), die nicht nur innerhalb der Liga sehr erfolgreich ist. „Seit Jahren verbindet die fünf Turnerinnen eine enge Freundschaft, was mit Sicherheit einen wichtigen Part bei den Erfolgen gespielt hat“, so Claudia.

Der absolute Höhepunkt in ihrer Turnkarriere war dann aber im September dieses Jahres: der Gewinn der Goldmedaille bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Eutin. 2014 erreichte sie dort noch Bronze. „Vanessa lässt sich auch durch Verletzungen nicht aufhalten, sich stetig weiterzuentwickeln. Sie ist immer für ihre Mannschaftskolleginnen da und weiß, mit ihrer positiven Ausstrahlung und Einstellung stressige Situationen aufzulockern“, sagt Claudia. Bei den Sportakrobaten ist Vanessa Ziesenitz ebenfalls aktiv, doch das ist eine andere (Erfolgs-)Geschichte.


KTV-Turner beim Deutschlandpokal stark vertreten


Am letzten Oktoberwochenende fand der Deutschlandpokal 2015 im Gerätturnen

männlich in Heilbronn statt.


Dort ging der Schleswig-Holsteinische Turnverband mit seinen Nachwuchsturnern an den Start.

Das Team der Altersklasse 11/12 bestehend aus Nico Köhler (KTV), Tom Luca Meyer (KTV), Karl Ornowski (KMTV) und Malte Beissel (TSVK) wurde dort für seine intensive Wettkampfvorbereitung belohnt und errang mit 159,20 Punkten sensationell die Silbermedaille hinter dem Berliner Turnerbund mit 159, 975 Punkten.

Auch im Wettkampf der 9/10-Jährigen zeigten zwei KTV-Turner ihr Können: Philip Meyer (KTV), Shamsu-Deen Raimi (KTV), Ferdinand Bonde und Leopold Erberdsdobler gewannen einen tollen 4. Platz.

Shami hatte sichtbar Spaß am Wettkampfgeschehen und beeindruckte an jedem Gerät mit seinen herausragenden Leistungen.

Mit 55,875 Punkten wurde er klarer Sieger in der Einzelwertung der Altersklasse 9.

oben: Nico Köhler, Tom Luca Meyer

unten: Philipp Meyer,  Shamsu-Deen Raimi 


Leistungsturnen weiblich


Das Oberliga-Team beendet die Liga-Saison auf dem Treppchen


Nach einem spannenden letzten Wettkampftag am 21.11.15 in Wedel, bei dem aufgrund von Verletzungen nicht alle Schwierigkeiten gezeigt werden konnten und zudem am Barren und Balken nicht alle Übungen fehlerfrei durchgeturnt werden konnten sicherte sich die Mannschaft 1 des Kieler TV mit Vanessa Ziesenitz, Nora Gruler, Franciska Ziesenitz, Isabel Hansen und Lena Hein einen tollen 3. Platz und somit die Bronzemedaille in der Gesamtwertung der Oberliga SH 2015.

Oberen drei v.l.: Nora, Lena, Vanessa; unteren drei v.l.: Isabel, Elena, Franciska.


Am Sonntag war es dann für unsere 2. Liga-Mannschaft in der Verbandsliga in Wedel soweit. Jana, Elouise, Felicia, Kaja und Smilla versuchten ihr Bestes, doch es wollte einfach kaum etwas gelingen. Schon der Barren war verhext und keine der vier Übungen kam ohne Probleme durch. Am Balken wurde es nicht besser. Boden und Sprung klappten wieder ganz gut, es fehlt der Mannschaft allerdings noch an höheren Schwierigkeiten. Am Ende wurde die Mannschaft 13. in der Gesamtwertung. Das ist kein direkter Abstiegsplatz, aber dieser Platz führte zur Relegation, die gleichzeitig ausgetragen wurde.

Leider musste sich die Mannschaft dabei den anderen Relegationsmannschaften geschlagen geben und steigt somit in die Bezirksliga ab. Die Mannschaft lässt sich aber nicht unterkriegen und will 2016 den Aufstieg in die VL wieder in Angriff nehmen. 

v.l.: Smilla, Kaja, Felicia, Jana, Elouise



Leistungsturner erfolgreich beim II. Internationalen ZAG-Junior-Cup 


Nico Köhler und Tom-Luca Meyer haben am Samstag, 12.12.2015, mit den anderen Turnern aus dem Kieler Leistungszentrum am internationalen Wettkampf in Hannover teilgenommen und dort ihre neuen Küren gezeigt. Tom-Luca belegte in der Gesamtwertung einen tollen 3. Platz und Nico nach einem Sturz bei seinem letzten Sprung am Boden den 5. Platz unter den 22 Teilnehmern. Bei den Gerätewertungen belegte Nico am Pferd und an den Ringen den 1. Platz, am Sprung den 2. und am Reck den 3. Platz. Tom-Luca belegte am Barren und am Boden jeweils den 3. Platz. Weitere Infos zum Wettkampf und alle Ergebnisse stehen hier:

http://www.gymmedia.de/Geraetturnen/Mika-Saefken-mit-niedersaechsischem-Heimsieg-beim-II-International-ZAG-Junior-Cup-2015 

Leistungsturnen wbl.

 

Fünf Medaillen für den Kieler TV

 

Am 27.09.2015 starteten Stella, Carlotta, Elisa, Janne und Janna bei den Kreismehrkampfmeisterschaften der P-Stufen

in Kiel.

Hierbei mussten sie sich in sechs Disziplinen beweisen (Sprung, Stufenbarren und Boden sowie 50/75m Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen/Schlagballwurf). 

Janna, Janne und Elisa begannen mit dem Turnen. Sprung lief ganz gut. Am Barren gab es teilweise ein paar Schwierigkeiten, die sie durch schöne Bodenübungen aber wieder ausgleichen konnten. Danach ging es zur Leichtathletik, wo es wirklich gut lief. 

Stella und Carlotta starteten mit der Leichtathletik, die ebenfalls sehr gut lief. Beim Turnen zeigten sie beide schöne Bodenübungen.

Danach ging es zum Sprung und zum Abschluss dann zum Barren. Auch hier lief alles sehr gut. 

Am Ende konnten sich alle fünf Turnerinnen einen Treppchenplatz sichern.

1. Platz: Stella Wohl (2001) 

1. Platz: Carlotta Pfaff (2003)

2. Platz: Elisa Prophet (2004)

1. Platz: Janna Rix (2005)

3. Platz: Janne Marquardt (2005)

 

Herzlichen Glückwunsch! Und vielen Dank an Jana für die Betreuung der Mädels und an unsere Kampfrichter.  Claudia D.


Mit KTV und Kath feiern am Feiertag

 

Am kommenden Samstag, 3. Oktober, vereinen sich passend zum Feiertag die drei KTV Top-Teams zum Season-Opening in der Hein-Dahlinger-Halle! 

 

Zum Auftakt spielen um 14 Uhr die 2. Damen um Trainer Heiko Mülmenstedt gegen den Schweriner SC 3. Um 17 Uhr kämpfen im Anschluß unsere 1. Herren um Trainer Jan Oelke gegen den Eimsbütteler TV. Nach diesen beiden wohl bereits mehr als spannenden Regionalliga-Partien treten die neuformierten Drittliga-Damen um Trainer Felix Renhof gegen den Eimsbütteler TV an.

 

Nun in der 3. Liga kommt der Kieler TV mit einer nahezu neuen Mannschaft daher. Sowohl junge aufstrebende Nachwuchstalente als auch erfahrene Spielerinnen ergänzen das bleibende Restteam der vorigen Bundesliga-Saison und so darf man sehr gespannt sein.


Die einzelnen Portraits der Spielerinnen finden sich aktuell auf www.facebook.com/kielertv 

Eine erste Duftmarke hat diese Mannschaft bereits mit dem Gewinn des SHVV-Landespokals gesetzt, wo sie sogar ungeschlagen blieb. Besonders den enormen Eifer im Training lobte Co-Trainer Frieder Klotz, der allerdings zugleich vor zu hohen Erwartungen warnt, denn es bliebe ja ein neues und damit noch recht uneingespieltes Team. Lassen wir uns also überraschen!

 

Der Eintritt für die Drittliga-Begegnung ist für jedes KTV-Mitglied ermäßigt und jeder KTV-Volleyballer hat sogar freien Eintritt! Hierfür einfach Eure Mannschaft und dann den Namen am Eingang nennen! Eintrittspreise sind natürlich auch für Nicht-KTV-ler gewohnt niedrig. Beim Eintritt sowie auf der KTV-Geschäftsstelle gibt es die Dauerkarten für die 3. Liga-Saison für bloß 30 € bzw. ermäßigt 20 € zu erwerben! Besonderer Clou: Den KTV-Fanschal für alle Teams gibt`s zur Dauerkarte gratis dazu!

 

Spätestens zum Finalspiel erwartet den Besucher auch ein leckeres Catering und Hallensprecher und DJ Rainer sorgt beim Publikum für Stimmung. 

 

Beim Tipp-Gewinnspiel stellt die Kath-Gruppe Kiel als "Presenter of the Final-Match" als Hauptpreis den neuen Touran für ein Wochenende zur Verfügung.

 

Dennis Ruhnke


Ein Leben für den Kieler TV

 

In einer Serie stellen wir monatlich KTV-Legenden, Mitarbeiter oder erfolgreiche Sportler vor.

Heute: Günter Schultze, ältestes Mitglied.

 

70 Jahre ist Günter Schultze Mitglied im Kieler TV. Bis zuletzt besuchte der 96-Jährige sogar noch dienstags die Fitnessstunde von Trainer Frank Wentzeck. Nach einem Sturz in der eigenen Wohnung ist er aber derzeit zum Zuschauen verdammt. „Den Sport endgültig aufgeben? Davon kann noch keine Rede sein“, sagt er.

Während des Krieges flüchteten seine Eltern nach Kiel. Der gebürtige Danziger schloss sich zunächst der Turnabteilung des Kieler TV an, später wechselte er zum Handball. „Wir waren die erste Mannschaft überhaupt, die nach dem Krieg wieder Handball spielte“, erinnert sich Schultze. Das erste Testspiel bestritt sein Team ausgerechnet gegen den THW Kiel mit Zebra-Legende Hein Dahlinger auf einem Sandplatz in Wulfsbrook. In den Folgejahren blieb Günter Schultze dem Handball treu. Er spielte aktiv noch im Alter von 50 Jahren, teilweise auf den heutigen Tennisplätzen an der Zastrowstraße, wurde danach Trainer und Obmann.

Nebenbei spielte der gelernte Bankkaufmann ein wenig Tischtennis, war in den 90er Jahren Vorsitzender der KTV-Seniorenabteilung und engagierte sich als Lehrwart im Landeshandballverband. „Ich erhielt sogar die Goldene Ehrennadel und bekam vom ehemaligen Manager des THW, Uwe Schwenker, Freikarten für viele Heimspiele in der Ostseehalle“, so Schultze.

Mehr Nachwuchs wünschte er sich für die Handball-Abteilung des Kieler TV. Sie liegt ihm immer noch sehr am Herzen. Er selbst könne aber – anders als in den 60er und 70er Jahren – nicht mehr dabei helfen, die Sparte neu aufzubauen. „Dafür bin ich zu alt!“ Spricht’s und grinst …

Jörg Möller (re.), 1. Vorsitzender des Kieler TV, gratuliert Günter Schultze zu 70 Jahren Vereinstreue.


Leistungsturnen weibl. 

 

 

Wertvolle Punkte 

 

Am 03.10.2015 ging es für Isabel, Franciska und Vanessa mit Kampfrichterin/ Trainerin Elena und Claudia nach Wedel zu den Landesmannschaftsmeisterschaften der LK1. Das Gute an Mannschaftswettkämpfen ist normalerweise, dass vier Turnerinnen ans Gerät gehen und die drei besten Wertungen ins Ergebnis einfließen. Man hat also eine Streichnote, falls mal nicht alles so klappt... Doch diesmal mussten sie sich zu dritt dem starken Feld von 6 Mannschaften aus Schleswig-Holstein stellen. 

Sie starteten am Balken, wo der ein oder andere Sturz vom Gerät nicht verhindert werden konnte. Am Boden zeigten alle super Übungen. Danach ging es an den Sprung. Franciska erturnte mit ihrem Überschlag in den Salto vorwärts die Tageshöchstnote von 14,00 Punkten, knapp gefolgt von Vanessa, die mit ihrem Tzukahara eine 13.85 erturnte. Zum Schluss ging es dann noch zum Barren. Es lief nicht alles perfekt, aber dennoch erturnten alle drei viele wertvolle Punkte. Am Ende konnte sich die Mannschaft des Kieler TV über einen super Platz zwei freuen!

Herzlichen Glückwunsch!

Claudia D.

Bild: v.l.: Isabel, Vanessa, Franciska


Deutsche Volleyball-Meisterschaften

U16-Jungs holen den 14. Platz 

mehr lesen


Leistungsturnen weibl.


Vanessa ist Deutsche Meisterin im Mehrkampf


Am 19.09.2015 machten sich drei unserer Turnerinnen (Isabel Hansen, Franciska und Vanessa Ziesenitz) mit Unterstützung von ihren Turnkameradinnen Nora und Lena sowie ihrer Trainerin Claudia auf den Weg nach Eutin zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Achtkampf. Dieser Mehrkampf setzt sich zusammen aus vier Leichtathletik Disziplinen (100m-Sprint, Weitsprung, 4kg Kugelstoßen, Schleuderball) und den vier Turndisziplinen (Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden). Um 8 Uhr startete Vanessa ihren Wettkampf am Stufenbarren. Der Flieger ging etwas nah an den oberen Holm, aber sie konnte ihn sauber in die Langhangkippe bringen und legte eine super Basis für ihren Wettkampf. Am Balken folgten zwei Stürze, die sie mit einer sauberen Übung aber noch gut kompensieren konnte. Am Boden erturnte sie eine 14.30, die am Ende auch keine in ihrer Wettkampfklasse mehr übertreffen konnte. Und auch am Sprung hatte sie mit ihrem gehockten Tsukahara die Nase vorn. Als nächstes folgte die Leichtathletik, die von Regenschauern begleitet wurde. Vanessa begann mit dem 100m-Sprint und lief als viert Schnellste ihres Jahrgangs ein. Weitsprung konnte sie auch noch mal gut Punkte sammeln. Beim Kugelstoßen hat sie ihre Konkurrentinnen über einen Meter hinter sich gelassen und stieß auf 9,90 m. Nun folgte noch der Schleuderball. Mit 36.48 m machte sie den Sack zu.


Vanessa holte sich mit großem Abstand die Goldmedaille und wurde Deutsche Meisterin im Achtkampf der LK2 18-19. 


Während Vanessa ihre LA Disziplinen absolvierte gingen Franciska und Isabel beim Turnen an den Start. Franciska begann am Sprung mit Überschlag – Salto. Leider wollten sie nicht 100%ig klappen, so dass sie beide zu tief landen musste. Am Barren kam der Flieger auch etwas dicht, doch auch sie konnte ihn gut einfügen und sauber weiterturnen und eine gute 12er Wertung mitnehmen. Am Balken konnte sie die Radwende auf dem Balken nicht halten und musste leider absteigen. Am Boden zeigte sie zum Abschluss der Turndisziplinen noch mal eine sehr schöne Übung. Isabel begann am Boden und zeigte ebenfalls eine sehr schöne Übung. Danach ging es für sie  mit zwei Überschlägen zum Sprung. Am Barren machte auch ihr der Flieger Probleme, den sie aber noch in die Kippe retten konnte, so dass der Rhythmus der Übung nicht unterbrochen werden musste. Zum Schluss ging es auch für sie noch auf den Balken. Hier konnte sie ihre Übung sauber und ohne Sturz durchziehen. Bei der Leichtathletik begannen beide beim 100m-Sprint. Beide liefen Zeiten im oberen Mittel ihrer Wettkampfklasse. Dann mussten sie sich wieder trennen. Franciska ging zum Kugelstoßen und Isabel zum Schleuderball. Inzwischen wurde es schon ziemlich kalt und sie mussten aufpassen, dass sie nicht auskühlen, da es insbesondere beim Schleuderball eine lange Wartezeit gab. Isabel schleuderte auf gute 31.70 m. Danach ging es für sie zum Weitsprung und dann zum Kugelstoßen. Beim Kugelstoßen konnte sie dann auch noch mal gut Punkte sammeln. Beim Kugelstoßen stieß Franciska mit ihren 9.47 m die viertgrößte Weite in ihrer Wettkampfklasse.  Dann ging es auch für sie zum Schleuderball wo sie noch mal einige Punkte mitnehmen konnte. Zum Schluss ging es dann noch zum Weitsprung. Der letzte Sprung ging besonders weit, doch leider hatte sie eine leichte Rücklage und viel nach hinten. Dennoch erreichte sie mit diesen 4.63 m die fünftgrößte Weite in ihrer Wettkampfklasse.


Am Ende konnte sich Franciska einen tollen 8. und Isabel den 27. Platz bei den Deutschen  Mehrkampfmeisterschaften sichern. Herzlichen Glückwunsch! 


Claudia D.



Tag der Begegnung

Informieren, Schnuppern, Ausprobieren

Rund 50 Besucher überzeugten sich am Samstag (5.9.) beim Tag der Begegnung von den Fitness-Angeboten des Kieler TV. Jung und Alt schnupperten, probierten aus und informierten sich bei den Trainern über die einzelnen Kurse - auch stärkten sie sich zwischendurch am reichhaltigen Kuchenbuffet. "Gerade das Fit & Vital Angebot zog das Interesse auf sich", sagte Jörg Möller, 1. Vorsitzender des KTV. "Und viele Kids waren von den Sportakrobaten fasziniert. Total süß."


Kieler TV plant Baumaßnahmen 

Die Mitglieder des Kieler TV haben den Vorstand in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ermächtig einen Kredit aufzunehmen, um den Fahrstuhl der eigenen Immobile zu sanieren und das Dachgeschoss des Wohnhauses im Rahmen einer energetischen Sanierung mit drei Wohnungen auszubauen. Der Baubeginn ist für Oktober 2015 geplant.   

So wird das Dach unseres Hauses bald aussùehen.


Nico Köhler und Tom Luca Meyer haben am 27./28.6. an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Böckingen teilgenommen. Am Samstag absolvierten sie die 8 Pflichtübungen der Altersklasse 12 und erreichten sehr gute 52,600 und 51,025 Punkte. Am Sonntag zeigten sie dann an den 6 Geräten ihre Kürübungen und freuten sich am Ende über die hervorragenden Platzierungen. Nico wurde mit 118,350 Punkten 6. und Tom Luca mit 114,825 Punkte 9. von insgesamt 23 Teilnehmern.

Als nächster großer Wettkampf steht die Teilnahme am Deutschlandpokal am 31.10. und 01.11. in Heilbronn auf dem Programm.

Claus Köhler 


Kreiseinzelmeisterschaften der P-Stufen

Am 7. Juni waren nun auch unsere 10 P-Stufen Turnerinnen an der Reihe. Da die Meldungen bei den Kreismeisterschaften bei über 100 Teilnehmerinnen lag, wurde der Wettkampf aufgeteilt: Morgens waren die Nachwuchsturnerinnen dran (Jahrgang 2009-2006) und am Nachmittag gingen dann die Jugendturnerinnen (2005-1998) an den Start. 

Morgens war Flor Sevenheck (Jahrgang 2007) mit ihrem allerersten Wettkampf beim Turnen an der Reihe. Für ihren ersten Wettkampf lief es gut und sie erreichte den 12. Platz.
Am Mittag waren dann die anderen neun Turnerinnen dran und konnten sich trotz einiger Patzer hier und da, super Platzierungen sichern. 


Jahrgang 2005: Platz 1 Janna Rix ; Platz 3 Janne Marquardt ;Platz 6 Hanna Drewes 

Jahrgang 2004: Platz 3 Elisa Prophet;Platz 4 Vivien Schösler;Platz 6 Letizia Schaerig

Jahrgang 2003: Platz 5 Carlotta Pfaff

Jahrgang 2001: Platz 1 Stella Wohl;Platz 6 Malou Sevenheck


Herzlichen Glückwunsch an alle! Janna und Stella haben sich dazu mit ihren tollen Leistungen auch noch für die Landeseinzelmeisterschaften in Tornesch am 12. Juli qualifiziert. Danke an alle Helferinnen und Kampfrichter. Ohne euch hätte das nicht so super funktionieren können. 

v.l.: Malou, Vivien, Janna, Letizia, Elisa, Hanna, Janne, Carlotta, Stella; u.i.d.Mitte: Flor


Landesmehrkampfmeisterschaften 2015

Unsere Kürturnerinnen Vanessa und Franciska Ziesenitz sowie Isabel Hansen starteten am 13. Juni bei den LMKM in Eutin im Achtkampf. Hierbei müssen turnerische (Sprung, Stufenbarren, Balken, Boden) und leichtathletische Disziplinen (Schleuderball, Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen) absolviert werden. Und auch in diesem Jahr erreichten die Drei super Platzierungen: Vanessa und Franciska wurden Landesmeister in ihren Altersklassen und erreichten mit ihrer Punktzahl deutlich die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, die im September stattfinden. Isabel verpasste nur knapp die direkte Qualifikation und erreichte einen tollen 4. Platz. Glückwunsch!







v.l.: Vanessa, Franciska, Isabel


Sportakrobaten beim Deutschen WeNa Pokal  

 Der Pott ist wieder in Kiel

 

Am 13.6 zogen die Sportakrobaten des KTV los, um mit 2 Kieler Teams als Vertreter des Landes Schleswig-Holstein um den deutschen Pokal der Nachwuchsförderung anzutreten.

Gastgeber waren dieses Jahr die Sportakrobaten des SVG Nieder Liebersbach. Wo das ist? Ein kleines Dörfchen in Hessen, 9 Stunden Busreise entfernt. Mehr oder weniger ausgeschlafen, aber hoch konzentriert starteten wir in den Wettkampf.

 

Für viele bedeutete dieser Wettkampf, sich mit den neuen Anforderungen auseinanderzusetzen. So starteten viele, die bisher nur als "Oberfrau" geturnt hatten, in neuen Positionen als "Untermann". Dank der guten Zusammenarbeit von Andreas Görlich, der unser Kieler Trainerteam seit ein paar Monaten unterstützt,

Katja Waschko, Ramona Meister, Elena Schachmeyer, Elke und Ronald Fahl und dem "Fuchs" Anke Schottmann und der unermüdlichen Unterstützung von Katha Scholz und Leon Huchel waren alle Teams auf den Punkt vorbereitet.

 

Für Team Schleswig Holstein 1 legte unser Mixed Paar Enrico Meister und Lenne Waschko mit ihrer ausdrucksstarken Kombi-Übung eine hohe Wertung vor.

Die Dreiergruppe, mit den routinierten Aurelia Bollow und Julia Brzozowski und dem Neuzugang Melissa Friedrich zeigten eine schöne Übung. Beindruckend war die Leistung der 8-jährigen Melissa, die erst seit 2 Monaten bei uns ist.

Routiniert und sauber turnten auch Lona Hansen und Sarina Ernst, die aber leider mit einem Sturz aus der Wertung fielen.

Nach 3 Starts stand Schleswig Holstein auf dem dritten Platz. Es kam nun alles auf den Nachwuchs an.

Nervenstark wie die ganz Großen riefen Lisa Görlich (10), Jonna Storm (10) und Mieke Storm (8) ihre Leistung ab und erturnten mit einer Traumnote von 24,550 Punkten den Sieg für Schleswig Holstein.

 

Ein Dank geht auch an alle Teams aus dem Team Schleswig Holstein 2. Ihr habt alle eine super Leistung gezeigt.

Ohne die Unterstützung aller wäre so ein Erfolg nicht möglich. Auch einen Dank an alle Mitreisenden, die sich den Allerwertesten platt gesessen haben.

 

Die 18 Stunden im Bus haben sich gelohnt und wir hoffen auf einen Erfolg im nächsten Jahr. Denn dann wäre der Pott für immer in Kieler Hand...

Autorin: Sylke Hansen